DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR BEWERBER (EU UND VEREINIGTES KÖNIGREICH, UK)

Zuletzt aktualisiert: 26 Januar 2021

I. Begriffe

Personenbezogene Daten – alle Informationen zu Ihrer Person, die wir verarbeiten. Zum Beispiel: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Ausbildung, Informationen über Ihre Berufserfahrung usw.

Verarbeitung – alle Aktivitäten, die im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten durchgeführt werden. Zum Beispiel: Erfassen, Aufbewahren, Aktualisieren, Senden von Nachrichten an Sie, Löschen von Daten.

II. Informationen über GlobalLogic – als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Kontakt-E-Mail Adresse: privacy@globallogic.com

 Verantwortlicher ist jeweils dasjenige GlobalLogic-Unternehmen, das in dem Land ansässig ist, in dem sich die Stelle befindet, auf die Sie sich bewerben – Informationen zu den Unternehmen können Sie hier finden.

III. Welche personenbezogenen Daten erheben wir zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage?

Der Umfang der personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, hängt davon ab, welche Informationen Sie uns in Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen – dazu gehören der Inhalt der Unterlagen, Informationen darüber, wie Sie diese einreichen, sowie der Inhalt unserer möglichen weiteren Kommunikation und Schlussfolgerungen aus dem Einstellungsverfahren. Die Bereitstellung aller Daten ist freiwillig, aber wenn Sie sich entscheiden, uns einige davon nicht zur Verfügung zu stellen, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, Ihre Bewerbung zu beurteilen, und infolgedessen könnten Sie vom Einstellungsverfahren ausgeschlossen werden.

Unsere Verarbeitung kann auch Informationen umfassen, die wir (direkt oder über einen Dienstleister/eine staatliche Behörde) erheben, z. B. wenn wir auf Wunsch unserer Kunden oder aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung Background Checks durchführen, um Ihre persönliche Eignung für eine bestimmte Position zu überprüfen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO/ sowie die Umsetzung der DSGVO in das Englische Recht „UK GDPR“) und die Durchführung von Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO/UK GDPR oder gemäß den einschlägigen nationalen Bestimmungen, z.B. § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz). In einigen Fällen können wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck zukünftiger Einstellungen auch auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO/UK GDPR) verarbeiten, um Ihnen ein Beschäftigungsangebot gemäß Ihren Qualifikationen und unseren Bedürfnissen zu unterbreiten – für Zwecke, die mit dem Zweck, für den Ihre personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, übereinstimmen (sog. kompatibler Zweck im Sinne von Art. 6 Abs. 4 DSGVO/UK GDPR).

Die Zwecke, für die wir Daten verarbeiten, sind in jedem Fall:

  1. Bewertung Ihrer Bewerbung hinsichtlich der Anforderungen für die im Stellenangebot, für das Sie sich beworben haben, angegebene Position und/oder für zukünftige Einstellungen für ähnliche Positionen;
  2. wenn Sie die Anforderungen für eine Stelle erfüllen – um Ihnen ein Arbeitsangebot zu unterbreiten und einen Vertrag abzuschließen;
  3. Nachweis, dass der Einstellungsprozess gesetzeskonform abgelaufen ist.

Ungeachtet dessen können einige der von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, z.B. Ihr Vorname, Ihr Nachname und Ihre Kontaktadresse, von uns zu Werbezwecken verwendet werden, z.B. um Ihnen gelegentlich Korrespondenz zu senden (etwa Dankesschreiben oder saisonale Grüße). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der oben genannten personenbezogenen Daten für diesen speziellen Zweck ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO/UK GDPR) – die Aufrechterhaltung unserer Beziehung und die Förderung der Marke GlobalLogic, oder, sofern erforderlich, Ihre ausdrückliche Zustimmung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO/UK GDPR).

Unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO/UK GDPR) sind auch die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für statistische Zwecke, in Bezug auf die Abwehr von Ansprüchen und für den Austausch von personenbezogenen Daten mit anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe.

Im Falle der Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung weisen wir darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bereits auf der Grundlage dieser Einwilligung erfolgten Verarbeitung berührt wird. Wenn Ihre Daten hingegen auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses verarbeitet werden, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. Eine Beschreibung Ihrer Rechte finden Sie nachfolgend unter VI.

IV. Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Wenn Sie sich am oder nach dem 25. Mai 2018 beworben haben und wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit einem einzelnen Bewerbungsverfahren verarbeiten, werden diese nach sechs Monaten ab dem Ende des Bewerbungsverfahrens gelöscht (d.h. gerechnet ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit einem anderen Kandidaten). Diese Zeit ermöglicht es, die Probezeit abzuschließen und zu bestätigen, dass die Position tatsächlich effektiv besetzt wurde.

Daten, die aufgrund einer Einwilligung zur Teilnahme an zukünftigen Bewerbungsverfahren verarbeitet werden (dies umfasst auch Bewerbungsverfahren für ständig offene Stellen), wenn die Einwilligung am oder nach dem 25. Mai 2018 erteilt wurde, werden bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zur Erfüllung des Zwecks, für den die Einwilligung erteilt wurde (Ihrer Einstellung), verarbeitet, in der Regel jedoch nicht länger als drei Jahre ab dem Zeitpunkt Ihrer Einwilligung.

Wenn Sie sich vor dem 25. Mai 2018 beworben haben, basiert die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserem berechtigten Interesse (siehe oben unter III.) für bis zu 18 Monate ab Erhebung der Daten.

Die vorstehend beschriebenen Fristen können sich im Falle von Ansprüchen und Gerichtsverfahren für die Dauer dieser Verfahren und deren Erledigung angemessen verlängern, wenn wir in bestimmten Fällen gesetzlich zu einer längeren Verarbeitung dieser Daten verpflichtet sind.

V. Wer hat Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten?

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben ausschließlich entsprechend autorisierte Mitarbeitern oder Gesellschafter von GlobalLogic, Partner, Berater oder Wirtschaftsprüfer – in dem Umfang, der notwendig ist, um die jeweilige Aufgaben zu erfüllen. Ihre Daten können z.B. Anbietern von Hosting-Diensten oder IT-Diensten offengelegt werde, oder anderen Stellen, die uns technische oder organisatorische Hilfe im Bewerbungsverfahren leisten, einschließlich der Kommunikation mit Kandidaten (z.B. Personalvermittlungsagenturen) oder der Verteilung von Einladungen/ Unterlagen usw. (z.B. Kuriere), darunter auch Unternehmen der GlobalLogic-Gruppe.

Wir sind ein globales Unternehmen, d.h., dass einige Unternehmen aus der GlobalLogic-Gruppe außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder außerhalb des Vereinigten Königreichs ihren Sitz haben. Werden personenbezogene Daten aus dem EWR oder dem Vereinigten Königreichs in einen Drittstaat übertragen, ergreifen wir die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich der Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission bzw. solcher, die gemäß dem UK Data Protection Act 2018 erlassen wurden. Um personenbezogene Daten sowohl beim Senden als auch nach dem Empfang zu schützen, wenden wir allgemein akzeptierte Standards an. Eine Kopie der Sicherheitsmaßnahmen, die wir bei der Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer anwenden, können Sie erhalten, wenn Sie uns unter privacy@business.com kontakieren.

GlobalLogic kann auch dazu verpflichtet sein – wenn es dafür eine gesetzliche Grundlage gibt – bestimmte Informationen gegenüber Behörden für deren Ermittlungen offenzulegen.

VI. Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Zur effektiven Ausübung Ihrer Rechte senden Sie Ihre Anfrage mit dem Betreff „DSGVO-Anfrage“ bitte an privacy@globallogic.com und verwenden Sie dabei bitte dieselbe E-Mail-Adresse, die Sie auch bei vergangenen Kontaktanfragen mit GlobalLogic verwendet haben. Bitte geben Sie an, welche(s) Recht(e) Sie geltend machen möchten. Bitte beachten Sie, dass das Vorgenannte nur eine Empfehlung und keine Pflicht ist.

Sie haben die folgenden Rechte:

  1. Auskunft – Sie können von uns detaillierte Informationen über Folgendes verlangen:
  • ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten;
  • zu welchem Zweck;
  • welche Kategorien von Daten wir verarbeiten;
  • wer der Empfänger Ihrer Daten ist;
  • wie lange die Verarbeitung voraussichtlich dauern wird (wenn möglich), und wenn wir das nicht sagen können, die Kriterien für die Bestimmung dieser Dauer;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht von Ihnen stammen – alle verfügbaren Informationen über die Quelle der Daten.

Sie können auch Zugang zu allen Ihrer personenbezogenen Daten erhalten, die wir verarbeiten (Datenkopie).

  1. Berichtigung – wenn Informationen über Sie unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Daten zu verlangen.

 

  1. Widerruf der Einwilligung – Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zu deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

  1. Löschung – in bestimmten Situationen gibt Ihnen die DSGVO das „Recht auf Vergessenwerden“. Sie können sich auf dieses Recht berufen, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten noch verarbeiten, insbesondere in den folgenden Fällen, wenn:
  • die Daten in Bezug auf die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind;
  • Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten widerrufen und es keinen anderen Rechtsgrund für die weitere Verarbeitung gibt;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, wenn keine überwiegenden berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen;
  • Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken widersprechen;
  • Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden;
  • Ihre Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung gelöscht werden müssen.

 

  1. Einschränkung der Verarbeitung – Sie können verlangen, dass wir unsere Aktivitäten grundsätzlich nur auf die Speicherung von Informationen über Sie beschränken, wenn:
  • Sie die Richtigkeit der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten in Frage stellen – für einen Zeitraum, der es uns ermöglicht, die Richtigkeit dieser Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig ist, Sie es aber vorziehen, dass die Verarbeitung eingeschränkt wird, anstatt die Daten zu löschen;
  • GlobalLogic benötigt Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung, aber Sie benötigen sie für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprochen haben – nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem festgestellt wird, ob unsere berechtigten Gründe die von Ihnen überwiegen.

 

  1. Datenübertragbarkeit – Sie haben das Recht, Ihre Daten in einem gängigen Format zu erhalten, das von einem Computer gelesen werden kann, und auch, dass Ihre Daten an einen anderen Datenverantwortlichen gesendet werden, wenn:
  • die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht; und
  • die Verarbeitung automatisiert erfolgt.

 

  1. Widerspruch – Sie haben das Recht, aus besonderen Gründen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben, gegen bestimmte Vorgänge, die wir mit Ihren personenbezogenen Daten durchführen, Widerspruch einzulegen, insbesondere in den folgenden Fällen:
  • wenn unsere Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse beruht;
  • wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder für statistische Zwecke verarbeiten.

 

Bitte bedenken Sie, dass wir, wenn wir trotz Ihres Widerspruchs feststellen, dass es zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung gibt, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten oder die Grundlage für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen überwiegen, Ihre personenbezogenen Daten, die vom Widerspruch betroffen sind, im erforderlichen Umfang weiterverarbeiten. Wenn Sie mit einer solchen Beurteilung der Situation nicht einverstanden sind, können Sie von Ihrem Recht Gebrauch machen, eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde einzureichen (weitere Informationen dazu unten).

Werden personenbezogene Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Wenn Sie der Verarbeitung zu Direktmarketingzwecken widersprechen, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

 

  1. Beschwerden bei der zuständigen Behörde – im Zusammenhang mit unseren Handlungen als Verantwortlicher für Ihre personenbezogenen Daten sind Sie berechtigt, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Eine Liste der für den Datenschutz zuständigen Behörden in der EU und deren Kontaktdaten finden Sie unter: https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_de. Die zuständige Behörde im Vereinigten Königreich ist das Information Commissioner’s Office (ICO – https://ico.org.uk/global/contact-us/).

 

Wenn Sie Anmerkungen haben, bitten wir Sie, sich zunächst an privacy@globallogic.com zu wenden.