Atlassian Data Center gegen Downtime

share

 

Atlassian hat immer wieder neue Funktionen hinzugefügt, die Ihnen helfen, Ausfallzeiten zu vermeiden und trotzdem die Kontrolle über Ihre Umgebung zu behalten.

Als Ihr Unternehmen noch kleiner war, waren Ausfallzeiten zwar lästig, aber nicht ganz so schmerzhaft – wenn es zu einem Systemausfall kam, hatte Ihr IT-Team mehr Zeit, das Problem zu finden und zu beheben, ohne zu viele Störungen zu verursachen. Es gab auch mehr Flexibilität bei der Planung von Ausfallzeiten, was ihnen erlaubte, Upgrades zu Zeiten durchzuführen, die für sie und die Teams, die sie unterstützten, günstig waren.

Aber das Gleichgewicht verschiebt sich, wenn Ihr Unternehmen wächst. Die Auswirkungen von Systemausfällen werden nun vergrößert und mit jeder Minute, die verstreicht, verlieren Ihre Teams das Vertrauen in das Produkt, je länger es ausfällt. Ein Upgrade kann nur dann durchgeführt werden, wenn Ihre Teams ihre Produkte nicht benötigen (normalerweise am Wochenende).

Immer mehr Unternehmen steigen auf SaaS-Lösungen um, um Ausfallzeiten zu überbrücken, aber einige sind noch nicht bereit für die Umstellung oder haben regulatorische Anforderungen, die dies nicht erlauben. Vor diesem Hintergrund hat Atlassian seine Data Center Produkte kontinuierlich um Funktionen erweitert, die Ihnen helfen, Ausfallzeiten zu vermeiden und gleichzeitig die Kontrolle über Ihre Umgebung zu behalten.

Klassifizierung der Ausfallzeit

Ausfallzeiten können auf zwei Arten klassifiziert werden:

  • Ungeplant – Ihre Umgebung ist aufgrund eines Systemausfalls außer Betrieb
  • Geplant – Ihre Organisation muss die Umgebung für Upgrades oder andere Wartungsarbeiten herunterfahren

Laut einer Studie von Gartner können Ausfallzeiten Unternehmen rund 5.600 US-Dollar pro Minute kosten.

Stoppen Sie ungeplante Ausfallzeiten, bevor sie entstehen

Es ist unmöglich, genau zu bestimmen, wann ungeplante Ausfallzeiten eintreten werden, weshalb die Vorbereitung darauf eine große Herausforderung für Unternehmen darstellt. In einer selbstverwalteten Umgebung kann dies sogar noch komplexer sein, abhängig von der Art der Infrastruktur, auf der Ihre Produkte laufen.

Atlassian ist der Meinung, dass Sie nicht durch Ihre Bereitstellung eingeschränkt werden sollten. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Produkte auf Ihrer eigenen Hardware betreiben oder einen Cloud-Anbieter für das Hosting Ihrer Produkte nutzen, kann Data Center Ihnen helfen, ungeplante Ausfallzeiten zu minimieren.

Um ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden, können Sie Data Center in einer Cluster-Architektur einsetzen. Anstatt Ihre Produkte auf einem Knoten auszuführen, führen Sie sie auf mehreren Knoten aus. Der Datenverkehr wird über einen Load Balancer auf jeden der Knoten in Ihrem Cluster verteilt. Wenn also einer Ihrer Knoten ausfällt, wird Ihr Benutzerdatenverkehr auf einen der anderen aktiven Knoten im Cluster verteilt.

Upgrade ohne die Instanz herunterzufahren

Eliminate downtime with Jira Software Data Center

Wenn Sie der Administrator einer selbstverwalteten Umgebung sind, kann die Entscheidung, ob und wann ein Upgrade durchgeführt werden soll, eine Herausforderung sein. Sie müssen die Vor- und Nachteile der Auswirkungen auf Ihre Teams abwägen, festlegen, wie lange Ihre Umgebung offline sein muss, und mögliche Probleme mit Anwendungen von Drittanbietern oder internen Anpassungen vorhersehen. Und obendrein nehmen Sie kritische Änderungen oft zu Zeiten vor, die für Sie oder Ihr IT-Team nicht wirklich ideal sind.

Halten Sie Ihre Upgrades am Laufen

Wenn Sie Jira Software Data Center 7.3 oder Jira Service Management 3.6 oder höher verwenden, können Sie Zero Downtime Upgrades (ZDU) nutzen. Mit ZDU können Sie auf eine beliebige Version von Jira Software oder Jira Service Management aktualisieren, die kein Upgrade von einer Plattformversion auf eine andere ist.

Wie funktioniert das?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Upgrades, bei denen Sie Ihre Produkte nur auf einem Knoten ausführen, können Sie bei der Bereitstellung von Data Center in einer Cluster-Ready-Architektur mit Rolling Upgrades Ihre Knoten nacheinander aktualisieren. Ein Load Balancer verteilt den Benutzerverkehr Ihrer Teams auf die anderen aktiven Knoten im Cluster, so dass diese vom Upgrade nicht beeinträchtigt werden. Außerdem haben Sie und Ihr IT-Team Zeit, die Updates in Ihrem eigenen Tempo zu testen, ohne die Qualität (oder Ihre Wochenenden) zu beeinträchtigen.

Für Bitbucket und Confluence erleichtert Ihnen die schlanke, aktualisierte Benutzeroberfläche die Auswahl des neuesten verfügbaren Bugfixes und bietet eine klare Übersicht über den Status jedes Ihrer Knoten während des Upgrade-Prozesses. Upgraden war noch nie so einfach.

Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Data Center Ihnen helfen kann, Ihr Unternehmen in großem Umfang zu unterstützen? Schauen Sie sich die Seite zu Infrastruktur und Betrieb von Atlassian an, die alle Möglichkeiten aufzeigt, die Atlassian in diesem zentralen Grundpfeiler bietet.

Business.jpg

Author

GlobalLogic Marketing

View all Articles

Blog category

Blog Categories

Top Authors

David Highbarger

David Highbarger

Principal Agile Coach

Viktoria Minholz

Viktoria Minholz

Sales and Online Marketing

Marie Orschulik

Marie Orschulik

Marketing Manager

Paoula Chotzoli

Paoula Chotzoli

Atlassian Consultant

Solveig Bier

Solveig Bier

Senior Marketing Specialist