Eine neue Generation des Request Managements

share

Auf dem Weg zu einem hybriden Arbeitsplatz nach der Pandemie haben sich viele Teams daran gewöhnt, ihre wichtigsten Geschäftsvorgänge und die Kommunikation über Apps wie Slack oder Microsoft Teams abzuwickeln. Diese Tools sind die Anlaufstelle für Mitarbeiter:innen, wenn sie Personalunterlagen ausfüllen und eine Frage zu Sozialleistungen haben, und für Vertriebsmitarbeiter:innen, wenn sie ihre Quote klären oder ein Salesforce-Problem beheben müssen. Sie sind sogar zu dem Ort geworden, an dem Kundenerfolgsteams mit ihren Kundinnen und Kunden in Kontakt treten.

Doch so viel geschäftskritische Kommunikation, die über Messaging-Apps stattfindet, hat auch Nachteile. Bei all diesen Anfragen, die Kanäle und DMs überfluten, ist es schwierig, den Überblick zu behalten und die Dinge zu einer Lösung zu bringen.

Angesichts dieser Herausforderung haben Halp-Kundinnen und -Kunden den unglaublichen Wert von Conversational Ticketing über die traditionellen Service-Desk-Nutzer:innen hinaus erkannt. Was als Möglichkeit für IT-Teams begann, Tickets über Messaging zu erfassen und zu verfolgen, hat sich zu einer wichtigen operativen Lösung für Abteilungen im gesamten Unternehmen entwickelt, von People Ops und Legal bis hin zu Sales Ops und Finance. Anstatt kontextabhängig zwischen Support-Portalen und alltäglichen Tools zu wechseln, ermöglicht die leichtgewichtige Ticketing-Lösung von Halp es den Betriebsfachleuten ihre Teams dort zu treffen, wo sie bereits arbeiten, und ihre überfüllten Posteingänge sinnvoll zu verwalten.

Modernes Request Management für Ihre gesamte Organisation

Kunden wie G2 und Pipedrive haben so viel Nutzen gesehen, dass sie Halp in ihrer gesamten Organisation eingeführt haben, von der Rechtsabteilung bis zur Personalabteilung. Garrett Cook, der die Bereiche Informationssicherheit und IT bei G2 leitet, sagt sogar, dass eines seiner Lieblingsdinge an Halp die Möglichkeit ist, Tickets zwischen den vielen Teams, die es nutzen, zu übertragen.

Und Atlassian hat sich an Halp gewandt, um interne Anfragen in mehr als 50 Teams zu verwalten, darunter:

  • Onboarding von Remote-Mitarbeiter:innen. Da so viele neue Mitarbeiter:innen bequem von zu Hause aus einsteigen, gibt Halp den People Ops-Teams die Möglichkeit, den Ansturm von Fragen zur virtuellen Vergütung, zu Sozialleistungen und zur Einrichtung des Home Office zu bewältigen. Anfragen können priorisiert und an den richtigen Verantwortlichen weitergeleitet werden, wobei sensible Informationen stets vertraulich behandelt werden. Halp kann sogar Antworten auf sich wiederholende Fragen automatisieren, so dass die Mitarbeiter:innen in der Lage sind, diese selbst zu lösen.
  • Automatisierung mühsamer Deal Desk-Aufgaben. Sales Ops-Teams können die Flut von Anfragen zum Quartalsende mit Leichtigkeit bewältigen, wertvolle Zeit sparen und sogar Daten sammeln, die helfen, größere Prozess- oder Kommunikationspannen zu identifizieren. Ein Atlassian-Deal-Desk-Manager berichtet: „Durch die Implementierung von Halp in [einem] hochfrequentierten Slack-Kanal waren wir endlich in der Lage, Anfragen auf eine organisierte Art und Weise zu verfolgen und Maßnahmen zu ergreifen. Wir können jetzt auch Berichte über das Volumen, die Art der Anfragen usw. erstellen, da wir jetzt alles mit dem Jira Service Management synchronisieren.“
  • Bereitstellung von VIP-Kundensupport. Die Kombination aus Slack Connect und Halp ermöglicht es Customer Success-Teams, tiefere Beziehungen zu ihren Benutzern aufzubauen und die Qualität ihrer Support-Erfahrung genauer zu messen. Kundenbetreuer:innen können ihre Kundinnen und Kunden dort treffen, wo sie bereits arbeiten, um Probleme zu erfassen und zu verfolgen und Berichte über Lösungszeit, Anfragevolumen und Kundenzufriedenheit zu erstellen.

Reduzierte Preise ins Gespräch bringen

Inspiriert von den vielen innovativen Möglichkeiten, mit denen Atlassian-Anwender:innen die Nutzung von Halp in ihren Organisationen erweitert haben, freuen wir uns, dass Atlassian neue, reduzierte Preisstufen eingeführt hat, die es erschwinglicher machen, nachrichtenbasiertes Ticketing für Ihr gesamtes Team zu nutzen. Da immer mehr Geschäfts- und IT-Teams Halp nutzen möchten, um ihre Request-Management-Prozesse zu optimieren, macht es die reduzierte Preisgestaltung von Atlassian für bestehende Nutzer noch einfacher, die Nutzung auf andere Teams auszuweiten und Koleginnen und Kollegen außerhalb der IT mit Conversational Ticketing vertraut zu machen. Mit diesem neuen Modell zahlen Sie pro Agent umso weniger, je mehr Agenten Sie hinzufügen.

Atlassian möchte, dass jeder in ihrer Organisation die Vorteile von Conversational Ticketing nutzen kann. Diese neue Preisgestaltung ist nur eines von vielen Dingen, die sie sich ausgedacht haben, um gesamten Teams zu helfen, Halp zu übernehmen und Anfragen mit Leichtigkeit zu verwalten. Zudem gibt es viele spannende Produkt-Updates, darunter:

  • Verbessertes Reporting, um CSAT und andere wichtige Metriken zur Ticketauflösung besser zu verfolgen
  • Zusätzliche Datenschutzeinstellungen auf Warteschlangenebene für HR- und Rechtsteams
  • Erinnerungen, um jedem Team zu helfen, den Überblick über die Tickets zu behalten

Interessieren Sie sich für Halp? Wir freuen uns über ihre Nachricht und beraten Sie gerne.

 

Author

Paoula Chotzoli

Atlassian Consultant

View all Articles

Blog category

Blog Categories

Top Authors

David Highbarger

David Highbarger

Principal Agile Coach

Viktoria Minholz

Viktoria Minholz

Sales and Online Marketing

Marie Orschulik

Marie Orschulik

Marketing Manager