Produktion und Fertigung: Eine technologiegetriebene Industrie

share

 

Welcher Branche setzt Trends und ist am ehesten in der Lage, neue Technologien zu übernehmen? Die wenigsten Menschen würden auf diese Frage mit Produktion und Fertigung antworten. Dabei ist es gerade dieser Sektor, der immer engere Beziehungen zur IT-Industrie knüpft und in Forschung und Entwicklung investiert.

Die digitalen Innovationen der Industrie unter der Aufsicht von IT-Unternehmen

Für viele Branchen brachte das Jahr 2020 die größten Herausforderungen seit Jahren. Gleichzeitig hat es die Bedeutung der digitalen Transformation und des Einsatzes neuer Technologien in der Wirtschaft verdeutlicht. Davon hat die IT-Branche profitiert, die in dieser komplexen Zeit vielen Branchen die dringend benötigte Unterstützung in Form von Wissen und Lösungen geboten hat.

In der aktuellen Zeit ist der Fortschritt notwendig und unvermeidlich. Nur Unternehmen, die mit der Zeit gehen, sind in der Lage, ihre Position auf dem Markt zu stärken, um die Aufmerksamkeit der immer anspruchsvolleren Kundinnen und Kunden zu kämpfen oder das aktuelle Niveau der Wettbewerbsfähigkeit zu halten. Dies lässt sich an den Fabriken ablesen, die sich im Laufe mehrerer Jahrzehnte bis zur Unkenntlichkeit verändert haben. Im 21. Jahrhundert sind sie automatisiert, nutzen Daten effizient und setzen digitale Zwillinge, künstliche Intelligenz und IoT-Lösungen in großem Maßstab ein. Sie setzen oft Trends für die ganze Welt und zeigen zum Beispiel, wie man geschickt die Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Robotern und angestellten Fachkräften schafft.

„Wo neue Technologien entstehen, profitieren Unternehmen schnell von erheblichen Vorteilen. Produktivität und Sicherheit steigen, gleichzeitig werden die Kosten gesenkt“, kommentiert Marek Matysiak, Head of Division – Engineering bei GlobalLogic Polen. „Industrieautomatisierungssoftware erschließt das Geschäftspotenzial von Unternehmen und kann auch die häufigsten Herausforderungen der Industrie, wie kostspielige Ausfallzeiten und unerwartete Störungen, erfolgreich bewältigen“, fügt er hinzu.

Dies entspricht den Bedürfnissen von Kundschaft und Geschäftspartner:innen, die auf Veränderungen drängen. Man darf jedoch nicht die Anforderungen der modernen Zivilisation vergessen. Der Gedanke der nachhaltigen Entwicklung spielt in der Strategie jedes Unternehmens eine wichtige Rolle und ist Teil des allgemeinen Trends, den CO2-Fußabdruck zu verringern, die natürliche Umwelt zu schonen und Ressourcen bewusster zu nutzen.

Die digitale Welt der Industrie

Im März 2021 erreichte die Industrieproduktion in Polen nach Angaben von Statistics Poland den höchsten Stand in der Geschichte. Diese Entwicklung wäre ohne effektiv eingesetzte Technologien nicht möglich gewesen. In der Tat sehen 30 % der Unternehmen, die an der Studie Smart Industry Poland 2020 teilgenommen haben, digitale technologische Lösungen als wesentlichen Bestandteil des Unternehmenserfolgs in den nächsten drei Jahren an. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die übrigen, häufiger genannten Elemente ebenfalls eng mit dem IT-Sektor und der Modernisierung von Organisationen durch Technologie verbunden sind. Ohne sie sind Kostensenkungen, die Verbesserung der Prozesseffizienz oder der Produktqualität möglicherweise nicht möglich oder sehr viel schwieriger zu erreichen.

Dieses Bewusstsein bei den Entscheidern in Industrieunternehmen zu schaffen und diese Unternehmen langfristig bei der Umsetzung von Veränderungen und der digitalen Transformation direkt zu unterstützen, ist Aufgabe der Partner aus der IT-Branche. Das haben wir als größter Anbieter von IT-Lösungen und -Services für die Industrie, das Baugewerbe und das produzierende Gewerbe im Jahr 2020 laut „Computerworld TOP200“-Report am eigenen Leib erfahren.

„Eine enge Partnerschaft zwischen IT-Unternehmen, die über die erforderlichen Kompetenzen und Kenntnisse verfügen, und Industrieunternehmen führt zu einer dynamischen Entwicklung des gesamten Sektors, der häufig als erster neue technologische Lösungen einsetzt. Es ist müßig, nach anderen Bereichen zu suchen, in denen Robotik und Automatisierung ebenso weit fortgeschritten sind und das Konzept der Verbindung von realer und digitaler Welt so real wird. Wir sehen das jeden Tag bei der Durchführung von Projekten für Kundinnen und Kunden unterschiedlicher Größe“, sagt Marcin Zając, Director – Engineering bei GlobalLogic Polen, das zum dritten Mal in Folge den ersten Platz im Ranking belegt.

Die spürbaren Vorteile, die sich aus der Einführung neuer Technologien ergeben, wirken sich auf das Wachstum der Industrie 4.0 aus. Das Tempo des Wandels nimmt jedes Jahr zu und damit auch die Verbindungen zwischen Industrie und IT.

Forschung und Entwicklung in der Industrie

Laut Eurostat ist Polen eines der Länder mit der höchsten Wachstumsrate bei den Ausgaben für Forschung und Entwicklung in den letzten Jahren. Dazu gehören Investitionen, die die Entwicklung der Industrie beeinflussen, die dank der digitalen Transformation besser auf die Bedürfnisse ihrer Geschäftspartner:innen und Kundschaft im 21. Jahrhundert reagieren und gleichzeitig ökologischer und ressourceneffizienter arbeiten kann. Die Zukunft der Industrie ist immer Geschwindigkeit und Effizienz, aber auch mehr Sicherheit für die Mitarbeiter:innen und Umweltschutz.

„Die goldene Mitte zu finden, ist nur dank neuer Technologien wie dem digitalen Zwilling, intelligenten Sensoren oder intelligenten Robotern sowie der fortschreitenden digitalen Transformation möglich“, fasst Marek Matysiak, Head of Division – Engineering bei GlobalLogic Polen, zusammen.

Manufacturing.jpg

Author

Karolina Busz

View all Articles

Blog category

Blog Categories

Top Authors

Julian Groll

Julian Groll

Senior Designer

Werner Nintzel

Werner Nintzel

Senior Software Engineer

David Highbarger

David Highbarger

Principal Agile Coach