Wir sind stolz auf unsere Arbeit

Wir sind mit einigen der bekanntesten Marken der Welt Partnerschaften eingegangen.

share
Nokia
Im Jahr 2009 begann Nokia aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Smartphones, seinen Marktanteil herauszufordern. Nokia erkannte die veränderten Kundenerwartungen und wandte sich an Method, den Erfahrungsdesign-Zweig von GlobalLogic, um eine Strategie und eine Roadmap für die Neugestaltung des gesamten Kundenerlebnisses zu entwickeln, von der Produktverpackung bis hin zur Verkaufsumgebung. Nokias mehrphasiges, mehrjähriges Engagement mit Method führte zu einem Rahmenwerk, das dazu beigetragen hat, das gesamte Produktangebot des Unternehmens über Geräte und Dienste hinweg zu rationalisieren, einschließlich einer globalen Neuerfindung des Nokia-Einzelhandelserlebnisses.

 customer experience consulting in india & USA

Engagement

Method hat gemeinsam mit Nokia eine umfassende Studie über die bestehende Landschaft und die Erfahrungen mit Nokia-Produkten durchgeführt, einschließlich der Überprüfung von Konkurrenzprodukten und der Befragung von echten Nutzern auf der ganzen Welt. In enger Zusammenarbeit mit Nokia entwickelte Method ein übergreifendes Customer Journey Framework, an dem sich mehrere Abteilungen innerhalb der internen Design-Teams von Nokia orientieren konnten. Method entwickelte daraufhin eine Marke, die dieses Framework verkörpert („NEX“) und erarbeitete eine Reihe von gebrandeten Einblicken, darunter ein Methodenbuch für Benutzererfahrungen, eine Customer Journey Map, Konzepte für Out-of-Box- und Set-up-Erfahrungen für neue Produkte und Ideen für interaktive Einzelhandelserlebnisse.

Prozess

Nokia vertreibt eine breite Produktpalette, die auf unterschiedliche globale Märkte und Einzelhandelskontexte abzielt, was bedeutet, dass jede Lösung für das Einkaufserlebnis auf einer Vielzahl von Technologien und Infrastrukturen eingesetzt werden muss. Aus diesem Grund hat Method in Zusammenarbeit mit GlobalLogic eine Reihe von digitalen Kontaktpunkten entwickelt, die auf verschiedenen Bildschirmgrößen und Geräten eingesetzt werden können – von preiswerten Windows-Tablets in kleinen Partnergeschäften bis hin zu großformatigen Touchscreens in Flaggschiff-Geschäften. Method und GlobalLogic haben außerdem das neue Servicemodell und die neuen Systeme in den Nokia Stores weltweit eingeführt, von der Schulung der Mitarbeiter weltweit bis hin zur Verteilung, Installation und Aktualisierung der Anwendungen auf der Konsole. Die Einzelhandelslösung umfasste den Nokia Concierge, eine großformatige Touchscreen-Anwendung, mit der die Mitarbeiter im Einzelhandel den Kunden bei der Auswahl der richtigen mobilen Lösung durch interaktive Filterung, Vergleiche und Vorführungen helfen können. Method und GlobalLogic entwickelten auch ein kundenspezifisches Analyse-Tool, das die Datennutzung digitaler Anwendungen verfolgt, um Einblicke in die Produktleistung und die Interessen der Benutzer zu erhalten. Dieses Tool hilft den Nokia-Mitarbeitern, die Designer im Einzelhandel zu informieren und ermöglicht es ihnen, Inhalte zu kuratieren, die bei den Besuchern der lokalen Geschäfte am besten ankommen.

Ergebnisse

Die innovativen digitalen Kontaktpunkte wurden auf der Nokia World-Konferenz im Oktober 2011 vorgestellt und sind derzeit in den Nokia Retail Stores weltweit im Einsatz. Das neue Einkaufserlebnis wurde in Verbindung mit der Einführung des Nokia Lumia Smartphones vorgestellt. Um die Benutzerfreundlichkeit und das Hardware-Design des preisgekrönten Telefons zu fördern, entwickelte Method eine Reihe von Anwendungen, die die Lifestyle-Vorteile des Smartphones präsentieren. Seit der Markteinführung des Nokia Lumia trägt der starke Absatz des Smartphones dazu bei, dass Nokias Mobiltelefongeschäft profitabel wird und Marktanteile zurückgewinnen kann, da die Nachfrage nach Telefonen die Verfügbarkeit fast übersteigt. „Das frische Denken von Method trägt dazu bei, neu zu definieren, was die Menschen vom Einzelhandel erwarten,“ sagte Felipe Del Corral, Leiter des weltweiten digitalen Einzelhandels bei Nokia. „Sie haben erfolgreich Schnittstellen geschaffen, die den Verbrauchern gefallen und die Nokia an die Spitze der Innovation im Einzelhandel stellen.“ „Wir bekommen sehr positives Kundenfeedback,“ sagte Stephen Elop, CEO von Nokia. „Man kann es sehen, wenn man in die Läden geht, und man bekommt ein Gefühl dafür, dass sie Geräte kaufen.“