Hitachi übernimmt GlobalLogic, ein führendes Unternehmen für Digital Engineering Services mit Sitz in den USA

share

Hitachi übernimmt GlobalLogic, ein führendes Unternehmen für Digital Engineering Services mit Sitz in den USA

Die Übernahme wird die digitale Transformation der sozialen Infrastruktur auf globaler Ebene beschleunigen, indem die fortschrittlichen Digital Engineering Services von GlobalLogic mit dem Lumada-Portfolio von Hitachi zusammengeführt werden.

TOKIO, 31. März 2021 /PRNewswire/ – Hitachi, Ltd. (TSE: 6501, „Hitachi“) gab heute bekannt, dass es GlobalLogic Inc. (President und CEO: Shashank Samant, „GlobalLogic“), ein führendes Unternehmen für Digital Engineering Services mit Hauptsitz in den USA, übernehmen wird. Die Übernahme basiert auf einer abschließenden Vereinbarung zwischen der Hitachi Global Digital Holdings Corporation („HGDH“), einer US-Tochtergesellschaft einer von HGDH für die Übernahme gegründeten Zweckgesellschaft (SPC, Special Purpose Company) und GlobalLogic Worldwide Holdings, Inc., der Muttergesellschaft von GlobalLogic. Die Übernahme unterliegt den üblichen Bedingungen und behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich bis Ende Juli 2021 abgeschlossen sein.

Durch die Übernahme erwartet Hitachi, dass das digitale Portfolio von „Lumada“ durch die fortschrittlichen Digital-Engineering-Fähigkeiten von GlobalLogic und dessen soliden Kundenstamm, zu dem auch bedeutende Technologieunternehmen gehören, gestärkt wird.*1 Hitachi Vantara LLC, eine in den USA ansässige Tochtergesellschaft von Hitachi, spielt mit ihrem Geschäft für digitale Infrastruktur, Datenmanagement und digitale Lösungen eine Schlüsselrolle beim Wachstum des Lumada-Geschäfts auf dem globalen Markt.

Die Übernahme wird Synergien in den fünf Sektoren von Hitachi – IT, Energie, Industrie, Mobilität und Smart Life – sowie im Bereich Fahrzeugsysteme (Hitachi Astemo) schaffen, indem sie die fortschrittliche digitale Transformation sozialer Infrastrukturen wie Bahn, Energie und Gesundheitswesen weltweit beschleunigt. Durch den in Zusammenarbeit mit Kunden entwickelten Bereich Social Innovation will Hitachi den sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Wert für seine Kunden steigern und eine nachhaltige Gesellschaft schaffen.

*1: Unter dem Namen Lumada sind die fortschrittlichen digitalen Lösungen und Dienstleistungen von Hitachi zur Umwandlung von Daten in Erkenntnisse, die die digitale Transformation der sozialen Infrastruktur vorantreiben, zusammengefasst.

GlobalLogic mit Hauptsitz im Silicon Valley ist ein führendes Unternehmen auf dem schnell wachsenden Markt für Digital Engineering Services. GlobalLogic betreibt weltweit Designagenturen und Software-Produktentwicklungszentren mit über 20.000 Experten in 14 Ländern.

GlobalLogic verfügt über eine umfassende „Chip-to-Cloud“-Technologie für fortschrittliche Software-Produktentwicklung sowie über Experience-Design-Know-how und vertikale Branchenkenntnisse. Durch die Kombination dieser Fähigkeiten hilft GlobalLogic seinen Kunden neue Umsatzquellen zu erschließen und durch die Konzeption und Entwicklung innovativer Software für Produkte, Plattformen und digitale Erlebnisse den Mehrwert für seine Kunden zu steigern. Das Unternehmen verfügt über einen soliden Kundenstamm mit über 400 Kunden, darunter Marktführer und bekannte Marken aus Schlüsselindustrien wie Kommunikation, Finanzdienstleistungen, Automobilindustrie, Gesundheitswesen und Biowissenschaften, Technologie, Medien und Unterhaltung sowie Fertigung.

Die Investitionen in die digitale Transformation (DX) steigen weltweit in immer höherem Tempo. IDC prognostiziert, dass bis 2022 65 % des globalen BIP digitalisiert sein werden, vorangetrieben durch Produkte und Dienstleistungen von digital transformierten Unternehmen. *2

Darüber hinaus wird der Gesamtzielmarkt für Digital Engineering laut Zinnov (einem Forschungs- und Beratungsunternehmen, das sich auf Produktentwicklung und digitale Transformation spezialisiert hat) bis 2025 auf 1,1 Billionen US-Dollar anwachsen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 19 %.*3

*2: Quelle: IDC-Pressemitteilung, 29. Oktober 2020: IDC veröffentlicht Prognosen für die weltweite digitale Transformation für 2021; 65 % des globalen BIP werden bis 2022 digitalisiert, was zu über 6,8 Billionen direkter DX-Investitionen von 2020 bis 2023 führt
https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS46967420

*3: Quelle: Zinnov Zones for Engineering & R&D Services Research (Folie 3) https://zinnov.com/zinnov-zones-engineering-rd-services-2019/
Die Auswirkungen von COVID-19 wurden bei diesen Zahlen nicht berücksichtigt.

Die digitale Transformation hat für Unternehmen überall Priorität, und durch die COVID-19-Pandemie hat sich die Nachfrage nach neuen datengesteuerten Geschäftsmodellen, Kundenerlebnissen und vernetzten Ökosystemen noch weiter verstärkt. Vielen Unternehmen fehlen jedoch das Wissen und die Erfahrung, um neue digitale Plattformen zu entwickeln und zu implementieren. Darüber hinaus mangelt es ihnen an den erforderlichen Kompetenzen, um Digital-Native-Produkte zu entwickeln und neue Interaktionsmodelle und digitale Erlebnisse zu gestalten, wie z. B. neue digitale Einkaufsmöglichkeiten oder neue Modelle für die Bereitstellung und Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen. Vor diesem Hintergrund steigt die Nachfrage nach den Dienstleistungen von GlobalLogic rapide an, und das fusionierte Unternehmen hat einen besseren Zugang zu dieser enormen Marktchance.

Hitachi fördert mithilfe seiner digitalen Technologien Initiativen zur Umgestaltung und Bereitstellung fortschrittlicher und intelligenter sozialer Infrastrukturen, wie z. B. Bahn und Energie, um seine Transformation zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Social Innovation zu verwirklichen. Im Rahmen des mittelfristigen Managementplans für 2021 hat sich Hitachi bereits der Strategie verschrieben, Wachstumsinvestitionen in Höhe von 1 Billion Yen im IT-Sektor zu tätigen*4, in erster Linie durch Hitachi Vantara, um die digitalen Kompetenzen zu stärken (darunter digitale Produkte, Lösungen, Partnerschaften, Frontend- und Liefermöglichkeiten). GlobalLogic wird dabei zum integralen Bestandteil und zum Wachstumsmotor für das Hitachi-Portfolio der digitalen Lösungen und Dienstleistungen von Lumada.

*4: Präsentationsmaterial von Hitachi, Ltd. für den IT-Bereich auf dem Hitachi IR Day 2019.
https://www.hitachi.com/New/cnews/month/2019/06/190604/20190604_01_it_presentation_en.pdf

Toshiaki Higashihara, President und CEO von Hitachi: „Die Übernahme von GlobalLogic bietet Hitachi eine spannende neue Möglichkeit, unser Angebot an Lumada-Lösungen und -Dienstleistungen zu erweitern, den Mehrwert für die Kunden durch ihre digitale Transformation zu erhöhen und unser Lumada-Geschäft weltweit auszubauen. Die Synergien des führenden Experience Designs und der Innovation von GlobalLogic mit dem Know-how von Hitachi in den Bereichen IT, operative Technologie und Produkte wird uns helfen, unser Ziel zu erreichen, zum weltweit führenden Pionier für die digitale Transformation auf dem Gebiet der sozialen Infrastruktur zu werden. Gemeinsam werden wir neue soziale, ökologische und ökonomische Werte für unsere weltweit expandierenden Kundenunternehmen schaffen und die Lebensqualität der Menschen erhöhen, indem wir zur Verwirklichung einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen.“

„Unternehmen in jeder Branche wandeln sich mithilfe digitaler Technologien – um die Interaktion mit den Kunden zu verbessern, neue Umsatzmöglichkeiten zu erschließen und eine höhere Lebensqualität zu erzielen“, so Shashank Samant, President und CEO von GlobalLogic. „Wir stehen vor einer großartigen Chance und freuen uns darauf, diese Reise mit Hitachi anzutreten und unsere gemeinsamen Kompetenzen, Technologien und unsere Marktpräsenz zu bündeln, um unseren Kunden bei der Transformation ihrer Unternehmen einen größeren Mehrwert zu bieten.“

Es wird erwartet, dass der Umsatz von GlobalLogic im Geschäftsjahr 2021 ca. 1,2 Milliarden US-Dollar (ca. 129,6 Mrd. Yen*5) erreichen und die bereinigte EBITDA*6-Marge bei über 20 % liegen wird. Mit einer hohen Rentabilität und einer starken durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate wird GlobalLogic bis zum Geschäftsjahr 2028 ein bereinigtes EBITDA von über 1 Milliarde US-Dollar (ca. 108,0 Mrd. Yen) anstreben.

HGDH und GlobalLogic Worldwide Holdings einigten sich auf einen Eigenkapitalwert von 8,5 Milliarden US-Dollar (ca. 918,0 Mrd. Yen) mit einem Unternehmenswert von 9,5 Milliarden US-Dollar (ca. 1026,0 Mrd. Yen). Dies entspricht etwa dem 37,4-fachen im Jahr 2021 bzw. dem 29,4-fachen im Jahr 2022 des erwarteten bereinigten EBITDA und liegt innerhalb des Kalkulationsbereichs von Hitachis Analyse vergleichbarer Unternehmen und des Ertragswertverfahrens. Die Gesamtsumme der Akquisitionskosten, einschließlich der Rückzahlung der verzinslichen Schulden von GlobalLogic, wird voraussichtlich 9,6 Milliarden US-Dollar (ca. 1036,8 Mrd. Yen) betragen.

*5: Umgerechnet zum Kurs von 108 Yen zu 1 US-Dollar.

*6: EBITDA auf eigenständiger Basis, bereinigt um aktienbasierte Vergütung und einmalige Kosten.

Hitachi übernimmt GlobalLogic Worldwide Holdings über eine Fusion mit MergeCo H Global Inc. („SPC“), einer von HGDH zum Zweck der Übernahme gegründeten Tochtergesellschaft. Bei dieser Übernahme wird die Methode der „umgekehrten Dreiecksfusion“ angewandt. Konkret fusioniert SPC mit GlobalLogic Worldwide Holdings – dies ist die übernehmende Gesellschaft. Nach der Fusion der Gesellschaften stellt HGDH oder SPC den Aktionären von GlobalLogic Worldwide Holdings Barmittel zur Verfügung, woraufhin alle ausstehenden Aktien von GlobalLogic Worldwide Holdings eingezogen werden. Alle von HGDH gehaltenen Aktien von SPC werden in Stammaktien von GlobalLogic Worldwide Holdings, der übernehmenden Gesellschaft, umgewandelt. Auf diese Weise erwirbt HGDH 100 % der ausstehenden Aktien von GlobalLogic Worldwide Holdings, der übernehmenden Gesellschaft, und GlobalLogic Worldwide Holdings und GlobalLogic werden zu hundertprozentigen Tochtergesellschaften von HGDH.

Der Abschluss der Übernahme wird für Ende Juli 2021 erwartet und unterliegt den üblichen Bedingungen und behördlichen Genehmigungen.

Als Finanz- bzw. Rechtsberater von Hitachi im Zusammenhang mit der Übernahme fungierten Credit Suisse Securities (USA) LLC und Shearman & Sterling LLP. Für GlobalLogic waren Goldman Sachs & Co. LLC und J.P. Morgan Securities LLC Finanzberater, während Kirkland & Ellis LLP als Rechtsberater fungierte.

Über Hitachi, Ltd.

Hitachi, Ltd. (TSE: 6501), mit Hauptsitz in Tokio, Japan, konzentriert sich auf den Bereich Social Innovation, der Informationstechnologie (IT), operative Technologie (OT) und Produkte kombiniert. Der Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2019 (das am 31. März 2020 endete) belief sich auf 8767,2 Milliarden Yen (80,4 Mrd. US-Dollar), und das Unternehmen beschäftigte weltweit rund 301.000 Mitarbeiter. Hitachi treibt die digitale Innovation in den fünf Sektoren Mobilität, Smart Life, Industrie, Energie und IT durch Lumada – Hitachis fortschrittliche digitale Lösungen, Dienstleistungen und Technologien – voran, um Daten in Erkenntnisse umzuwandeln und so die digitale Innovation voranzutreiben. Ziel ist die Bereitstellung von Lösungen, die den sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Mehrwert für die Kunden erhöhen. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie auf der Website des Unternehmens unter https://www.hitachi.com.